Amazone: Vier Preise beim iF Design Award 2018

Gleich vier Preise räumte Amazone beim IF Design Award 2018 ab. Die Maschinen erhielten ihre Auszeichnung in der Disziplin "Product", Kategorie "Farm machinery“. Ausgezeichnet wurden die Säkombination Cataya 3000 Super, die Anbaufeldspritze UF 2002, die Kompaktscheibenegge Catros XL 3003 und der Anhängedüngerstreuer ZG-TS 10001.

Die Zahl der Bewerber um den iF Design Award war auch dieses Jahr groß: So hatte die 63-köpfige, unabhängige, internationale Expertenjury laut Amazone unter 6.400 Einreichungen aus 54 Ländern das begehrte Gütesiegel zu vergeben. Die vier Amazone-Maschinen hätten die Jury durch ihr innovatives Zusammenspiel aus Technik, Bedienerfreundlichkeit und Design überzeugt.

So heißt es u.a in der Jury-Begründung für die Säkombination Cataya, dass die Maschine neue Maßstäbe in Sachen Bedienerfreundlichkeit setze. Alle Touchpoints der zentralen Bedieneinheit hätten ein sprachneutrales Design und seien vor Verschmutzung geschützt. Bedienungsfehler seien ausgeschlossen. Die innovative Konstruktion und hohe Genauigkeit der Saatgutablage würden Arbeitszeit und Saatgut sparen.

Die Jurymeinung zu den weiteren Maschinen:

  • Die Kompaktscheibenegge Catros XL sei ausgezeichnet worden, weil sie dank ihres Leichtbaus und ihre einfache Bedienung Kraftstoff spare.
  • Bei Anbaufeldspritze UF 2002 würden hochkomplexe Technologien, optimale Bedienbarkeit und zeitgemäßes