Claas: Ein großer Schritt in Richtung digitale Zukunft

Der Landtechnikhersteller Claas hat sein neues Elektronikentwicklungszentrum im südniedersächsischen Dissen eröffnet. „Mit diesem Standort gehen wir einen großen Schritt weiter in Richtung digitale Zukunft“, sagte Thomas Böck, in der Claas-Konzernleitung verantwortlich für Technologie und Systeme. „Elektronische Assistenzsysteme, Software und Kommunikationstechnologien gewinnen in der Landwirtschaft immer mehr an Bedeutung.“

Mehr als 170 Softwareentwickler, Ingenieure und weitere Spezialisten von Claas E-Systems arbeiten in Dissen an zukunftsweisenden Lösungen, die Maschinen untereinander vernetzen und dem Landwirt helfen sollen, seinen Betrieb effizienter zu bewirtschaften. Dazu gehören Steuergeräte, Elektronik-Architekturen, Terminals, Kamera-Systeme, automatische Systeme zur Lenkung per Satellitensignal sowie viele andere Innovationen. Neben modernen Arbeitsplätzen und Laboren mit aktuellster Technik besitzt der neue Standort eine Werkhalle sowie eine Teststrecke, auf der Claas die Entwicklungen sofort prüfen kann.

In den neuen fünf Hektar großen Standort der Claas E-Systems in Dissen hat Claas einen zweistelligen Millionenbetrag investiert. Bereits im Jahr 1998 hatte der Hersteller eine der führenden Agrarsoftware-Firmen akquiriert und erfolgreich in die Gruppe integriert. Seitdem ist unter dem Markennamen EASY ein leistungsfähiges Angebot an effizienzsteigernden Technologien entstanden.


Aktuelle Meldungen

Das Wetter in Heiligengrabe

Akt. Wetter Min: 9.7 °C
Max: 12.6 °C


Ihr Wetter in